Wohnungsanpassungsmaßnahmen schaffen Sicherheit, bringen bei Bedarf mehr Bewegungsfreiheit und erhöhen die Wohnqualität.

Sie sorgen für Komfort und ermöglichen Pflege und Betreuung in den eigenen vier Wänden.

Kleine Maßnahmen – große Wirkung.

Durch eine individuelle Wohnungsanpassung kann mit kleinen Maßnahmen oft eine große Wirkung erzielt werden. Hierzu gehören z. B.:

  • Entfernung von Türschwellen, Einsatz von Rampen
  • Verbreiterung von Türen
  • Versetzen von Bedienelementen, Fenstergriffen, Lichtschaltern
  • Anbringen von Haltegriffen/Handläufen
  • Entfernung von Stolperquellen, Teppichen, Kabeln, etc.
  • Erhöhung von Möbeln, Sesseln, Betten

Wir beraten Sie zur seniorengerechten bzw. barrierefreien Gestaltung folgender Wohnbereiche:

  • Eingangsbereich, z. B. stufenlose Erreichbarkeit Ihrer Wohnung durch Einbau einer Rampe oder eines Aufzugs, Liftes oder einer Hebebühne
  • Bad und WC, z. B. Haltegriffsysteme, schwellenlos begehbarer bzw. bodengleicher Duschplatz, erhöhtes WC, unterfahrbarer Waschtisch bzw. Waschtisch mit Beinfreiheit
  • Türen, z. B. Schwellen, Durchfahrtsbreite, Automatiktüren
  • Treppen, z. B. Handläufe, Anti-Rutsch-Treppenbeläge, Aufzüge, Lifter, Hebebühnen
  • Küche, z. B. barrierefreie Anordnung von Herd, unterfahrbare Arbeitsplatte und Spüle, Höhenverstellungen
  • Schlaf-/Pflegezimmer, Wohnzimmer und Flur, z. B. Bewegungsflächen für Rollstuhlnutzende vor Einbaumöbeln
  • Bedienvorrichtungen, z. B. Schalter, Steckdosen, Armaturen, Türdrücker
  • Außenbereich, z. B. Rollstuhlabstellplatz, Zugang zu Terrasse/Balkon