Aktuelle Nachricht:

 

aufgrund des Corona-Virus übernehmen wir folgende Empfehlungen der Sozialbehörde:

 

  • Wir sehen bis auf Weiteres von persönlichen Beratungsgesprächen ab
  • Hausbesuche werden eingestellt
  • Beratungen werden telefonisch durchgeführt zu den üblichen Öffnungszeiten. Nachrichten auf dem Anrufbeantworter werden regelmäßig abgehört und bearbeitet.
  • Anfragen per E-Mail senden Sie bitte an: info@kom-fort.de

 

Viele Tipps, Hinweise und Lösungsvorschläge zur Wohnungsanpassung finden Sie auch unter

 

https://www.online-wohn-beratung.de/

TERMINE

Di. 28. April 2020, 18:00 - 20:00 Uhr

Nachhaltig und Glücklich wohnen in der Vahr und Hemelingen

 

Umziehen oder bleiben? Bauliche Lösungen für altersgerechtes Wohnen

Kostenfreie Vortragsreihe vom Netzwerk BREMER MODERNISIEREN

Ort:  Bürgerzentrum Neue Vahr e. V.

Berliner Freiheit 10, 28327 Bremen, Raum C03/04

 

Andere Termine der Reihe zu den Themen Energetische Sanierung, Einbruchschutz, Häusliches Wasser finden Sie hier:

Faltblatt BAB
200124_Faltblatt_BremerModern_PRINT.pdf
PDF-Dokument [3.8 MB]

WEITERE INFOS

 

FÖRDERMITTEL 2020:
Investitionszuschuss Barrierereduzierung (455-B)

ist wieder verfügbar

 

Die Bundesmittel für barrierereduzierende Maßnahmen sind ab 02.01.2020 wieder verfügbar. Daher können ab sofort wieder Anträge für Investitionszuschüsse im Bereich Barrierereduzierung gestellt werden.
Der Abbau von Barrieren wird zudem mit einem zinsgünstigen Kredit im
Programm Altersgerecht Umbauen (159) gefördert.

 

Maßnahmen zum Einbruchschutz

Einbrüche haben in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Mit verschiedenen
Bau- oder Umbaumaßnahmen können Privatpersonen Haus und Wohnung sichern –
und gleichzeitig den Energieverbrauch senken. Für die Finanzierung der einzelnen Baumaßnahmen gibt es staatliche Unterstützung von der bundeseigenen Förderbank KfW in Form von Zuschüssen und Krediten.

 

Weitere Informationen dazu auf unserer Seite FÖRDERPROGRAMME

 

 

 

 

Bedarfsermittlung und Konzept für die zukünftige
Herstellung von R-Wohnungen in der Stadt Bremen

Anhand einer Umfrage wurde in Bremen der Bedarf an rollstuhlgerechtem Wohnraum ermittelt. In dieser Studie werden Ergebnisse dargestellt sowie ein erstes Konzept zur Umsetzung der Bedarfsdeckung für R-Wohnungen vorgestellt.

Hier finden Sie die aktuelle Studie.

Küchenplanung

Auf der Internetseite von Küche&Co gibt es eine übersichtliche Zusammenstellung aller Kriterien für eine fundierte Planung der barrierefreien, zukunftsgerechten Küche.

Lesen Sie hier weiter:

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat ein Serviceportal Zuhause im Alter eingerichtet mit vielen Informationen rund um das Thema Wohnen im Alter.

Hier finden Sie auch die neu aufgelegte Broschüre "Länger zuhause leben"

Checkliste Barrierefreie Bäder

Die Aktion BARRIEREFREIES BAD  der Deutschen Sanitärwirtschaft hat eine Checkliste mit allem Wissenswerten zur barrierefreien und altersgerechten Badgestaltung zusammengestellt.

 

Auf den Seiten der Rehadat -
Datenbank für Hilfsmittel finden Sie Informationen über hilfreiche Apps für Menschen mit Behinderung

MINIMUM _ MAXIMUM

 

In dem Projekt von Studierenden der School of Architecture Bremen in Kooperation mit kom.fort wurde untersucht, ob Wohnungen auf minimaler Grundrissfläche entstehen können, die über einen maximalen Komfort verfügen und auch den aktuellen Anforderungen an Barrierefreiheit und Rollstuhltauglichkeit entsprechen. In der pdf können Sie das Ergebnis lesen:

WohnenMinimumMaximum2015.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]

 

 

 

 

Stichwort Barrierefreies Bad

 

Nicht selten entscheidet die Barrierefreiheit des Badezimmers darüber, ob sich das eigene Heim ein Leben lang als Zuhause eignet. Sie möchten wissen, was sich konkret hinter einem barrierefreien Bad verbirgt und was es bei seiner Planung und Einrichtung zu beachten gilt?
Auf der Seite www.aktion-barrierefreies-bad.de wurden 150 wichtige Schlüsselwörter in einem Online-Glossar zusammengefasst. Erstellt unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

Tipps für einen barrierefreien Garten

Treppenlifte, Aufstehhilfen, Duschsitze: Um nicht ständig auf fremde Hilfe angewiesen zu sein, gibt es verschiedene Hilfsmittel. Sie ermöglichen sowohl Rollstuhlfahrern, als auch in ihrer Mobilitäteingeschränkten Senioren ein selbständiges, Barrierefreies Wohnen. Damit diese Freiheit nicht an der  Tür zum Garten endet, empfiehlt es sich, auch diesen barrierefrei zu gestalten.

Lesen Sie hier...

Stadtführer Barrierefreies Bremen online

 

Auf der Bremen-Seite finden Sie eine Datenbank für Menschen mit Mobilitätsbeeinträchtigungen, die in Bremen leben, in Bremen zu Gast sind oder eine Reise nach Bremen planen. Die Datenbank stellt für eine breite Auswahl von Einrichtungen in der Stadt Bremen Informationen über deren barrierefreie Zugänglichkeit und Nutzbarkeit zur Verfügung.

Die Rubriken Nahverkehr und Mobilität, Parken, Forum Barrierefreies Bremen, Barrierefreies Wohnen im Land Bremen, Im Alter den Stadtteil neu entdecken, ergänzen die Abfrage für die Erreichbarkeit und Nutzung verschiedenster Einrichtungen.

Aktuelle Nachricht:

 

aufgrund des Corona-Virus übernehmen wir folgende Empfehlungen der Sozialbehörde:

 

  • Wir sehen bis auf Weiteres von persönlichen Beratungsgesprächen ab
  • Hausbesuche werden eingestellt
  • Beratungen werden telefonisch durchgeführt zu den üblichen Öffnungszeiten. Nachrichten auf dem Anrufbeantworter werden regelmäßig abgehört und bearbeitet.
  • Anfragen per E-Mail senden Sie bitte an: info@kom-fort.de

 

Viele Tipps, Hinweise und Lösungsvorschläge zur Wohnungsanpassung finden Sie auch unter

 

https://www.online-wohn-beratung.de/

kom.fort

Landwehrstr. 44
28217 Bremen

Tel.: 0421 79 01 10
Fax: 0421 79 01 120
info@kom-fort.de

 

 

Öffnungszeiten:

Dienstags,

Mittwoch und

Donnerstag

10:00 - 13:00 Uhr


Mittwochs auch

15:00 - 17:00 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© kom.fort e.V.